Vegane Vielfalt

Süß und fruchtig – Vegane Schokopizza

Ihr habt es ja sicher auch schon mitbekommen: Bereits seit Wochen wird gerätselt, ob der Dr. denn nun heute wirklich seine Schokopizza in die Tiefkühlregale legt oder das Ganze doch nur ein gut gemachter Aprilscherz war. Für den Fall, dass Ihr heute oder in Zukunft enttäuscht vor den supermärktlichen TK-Truhen steht, zeigen wir Euch diesmal, wie Ihr Euch selbst eine leckere und dazu noch vegane Schokopizza macht. Lasst sie Euch schmecken.

Zutaten:
Für den Teig:

250 g Mehl
1 Päckchen Vanille-Zucker
1 Prise Salz
1/2 Päckchen Trockenhefe
1 EL Pflanzenöl (geschmackneutral)
250 ml lauwarmes Wasser

Für den Belag:

circa 2 EL Erdbeermarmelade
1 Banane
2-3 große Erdbeeren
1 Kiwi
1 Handvoll backstabile Schokosplitter, Zartbitter (vegan)
1 Handvoll Kokosraspeln
etwas Raspelschokolade, Zartbitter (vegan, optional)

Das etwas andere Dessert: vegane Schokopizza

Zubereitung:

Zunächst alle Zutaten für eure vegane Schokopizza bereit legen. Die Erdbeeren waschen und in dünne Scheiben schneiden. Die Banane und den Kiwi schälen und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. Die Früchte beiseite stellen.

Die Zutaten für die vegane Schokopizza bereit legen

Die Zutaten für die vegane Schokopizza bereit legen

Für den Pizzateig die trockenen Zutaten in einer Schüssel vermengen. In der Mitte der Zutaten eine Mulde formen. Langsam Öl und Wasser zufügen.

Die trockenen Zutaten miteinander vermengen

Mit den Händen alles zu einem gleichmäßigen, festen Teig verkneten. Ihr solltet den Teig solange kneten, bis er nicht mehr klebrig ist. Bei Bedarf könnt Ihr vorsichtig noch etwas Mehl zugeben, sollte der Teig dennoch zu klebrig sein. Den Pizzateig circa 15-20 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen.

Den Teig nach dem Kneten etwas gehen lassen

Nach dem Gehen den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und noch einmal kurz durchkneten. Den Teig für Eure vegane Schokopizza leicht mit Mehl einstäuben und mit einem Nudelholz dünn ausrollen. Nun geht es an die Sauce für Eure süße Pizza: Dafür einfach die Marmelade auf den ausgerollten Boden geben und gleichmäßig verstreichen.

Den Pizzaboden dünn ausrollen und mit Erdbeermarmelade bestreichen

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die vegane Schokopizza nach Belieben mit dem vorbereiteten Obst belegen. Anschließend die backstabilen Schokosplitter darauf verteilen.

Nach Belieben die Pizza belegen

Im vorgeheizten Backofen die Pizza circa 15-20 Minuten auf der mittleren Schiene backen, bis die Schokolade leicht zu verlaufen beginnt. Ist der Rand goldgelb und knusprig gebacken, ist Eure Pizza fertig.

Die vegane Schokopizza circa 15-20 Minuten backen

Die vegane Schokopizza nach dem Backen einen kleinen Moment abkühlen lassen. Danach mit der Raspelschokolade sowie den Kokosraspeln bestreuen und frisch servieren. Lasst es Euch schmecken.

Die fertige Pizza mit Kokos- und Schokoladenraspeln bestreuen

Pizza ist schon geil, aber deftig sollte sie schon sein? Dann schaut Euch doch mal unser Rezept für unsere Mangold-Pizza an, mit ein paar kleinen Kniffen auch vegan zuzubereiten.

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

Dir könnte auch Folgendes gefallen

Keine Kommentare

Antworten