Vegetarisches Varieté

Zitronen Tarte mit Baiserhaube – Tarte au Citron

Ja, Leute, da beißt die Maus keinen Faden ab, es ist Herbst. Während die Tage kürzer und kälter werden, sehnen wir uns zurück nach Sonne, Strand und Meer. Da kommt das Rezept für unsere Zitronen Tarte mit Baiserhaube gerade richtig. Fruchtig frisch bringt sie laue Sommernächte auf die Gabel und lässt uns den nass-kalten Herbst vergessen, während wir uns an die Côte d’Azur träumen oder überall anders hin, wo es gerade noch mollig warme Tage zu erleben gibt. Macht doch mit!

Zutaten:
Für den Teig:

250 g Mehl
125 g kalte Butter
2 Eigelb
70 g Zucker
1 Prise Salz
2 EL Wasser

Für den Lemoncurd:

5 Zitronen
150 g Zucker
1 1/2 EL Speisestärke
3 Eier

Für das Baiser:

2 Eiweiß
1 Prise Salz
1/2 TL Backpulver
100 g Zucker

Die Zutaten bereit legen

Die Zutaten bereit legen

Zubereitung:

250 g Mehl und 125 g kalte Butter mit den Händen zu einem krümeligen Teig verarbeiten. Er sollte eine sandige Konsistenz haben. Die 2 Eier trennen und das Eiweiß kalt stellen. Das Eigelb, 70 g Zucker, Salz und 2 EL Wasser mit dem Handrührgerät weiß cremig aufschlagen und anschließend zur Mehl-Butter-Mischung geben. Alles zu einem glatten Teig verkneten.

Eine Tarteform fetten und einmehlen. Den Teig auf einem Stück Backpapier ausrollen und in die Tarteform geben und mehrmals mit einer Gabel einstechen. Der Teig sollte dabei etwas über den Rand stehen. Den Teig in der Form circa 30 Minuten kalt stellen.

Den ausgerollten Teig in der Tarte-Form circa 30 Minuten kühl stellen

Den ausgerollten Teig in der Tarteform circa 30 Minuten kühl stellen

Nach der Ruhezeit den Boden im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad auf der untersten Schiene etwa 15 bis 20 Minuten backen. Anschließend etwas abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit könnt Ihr den Lemoncurd vorbereiten. Dafür die Zitronen heiß waschen. Die Schale von 2 Zitronen in einen Topf geben. Alle Zitronen auspressen und den Saft zur Schale geben. Ihr solltet wenigstens 200 ml Saft haben.

Den Saft der Zitronen auspressen

Den Saft der Zitronen auspressen

150 g Zucker hinzufügen und alles mit der Speisestärke glatt rühren. Die Masse bei mittlerer Hitze unter Rühren erwärmen – nicht kochen. Kurz vom Herd nehmen. 3 Eier schaumig schlagen und zur Zitronenmasse geben. Erneut bei mittlerer Hitze erwärmen und dabei den Eischaum nach und nach unter die Zitronenmasse heben. Erwärmen bis der Lemoncurd beginnt anzudicken. Vom Herd nehmen und weiter rühren bis eine homogene zitronengelbe dickliche Creme entstanden ist. Kurz abkühlen lassen.

Die Eier unter den Lemoncurd heben

Den Lemoncurd erwärmen, bis er beginnt anzudicken

Den Lemoncurd auf den vorgebackenen Boden streichen. Die Ofenhitze auf 150 Grad reduzieren.

Den Lemon Curd auf den vorgebackenen Boden streichen

Für die Zitronen Tarte mit Baiserhaube geht es nun an das Baiser. Dafür das Eiweiß aus dem Kühlschrank nehmen und zusammen mit einem 1/2 TL Backpulver und einer Prise Salz aufschlagen. Nach und nach die 100 g Zucker einrieseln lassen. Die Baisermasse ist fertig, wenn sie einen festen Stand und einen schönen Glanz hat.

Der Baiser sollte einen schönen Glanz und Stand haben

Das Baiser sollte einen schönen Glanz und Stand haben

Das Baiser mit einem Esslöffel auf den Lemoncurd geben. Etwas Abstand zum Rand lassen. Mit der Rückseite des Löffels Spitzen aus dem Baiser ziehen. Natürlich könnt Ihr Euch auch kreativ austoben und das Baiser in einen Spritzbeutel füllen und nach Belieben ein Muster auf den Lemoncurd zaubern.

Mit dem Löffelrücken Spitzen aus dem Baiser ziehen

Mit dem Löffelrücken Spitzen aus dem Baiser ziehen

Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene etwa 15 bis 20 Minuten backen bis das Baiser leicht gebräunt ist. Vor dem Servieren vollständig auskühlen lassen.

Wenn Ihr fruchtig Frische Tartes und Kuchen jeder Schoko-Torte vorzieht, dann wird Euch unsere gedeckte Apfeltarte ebenfalls begeistern.

Die Zitronen Tarte mit Baiserhaube backen bis das Baiser leicht gebräunt ist

Die Zitronen Tarte mit Baiserhaube backen bis das Baiser leicht gebräunt ist

 

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

Dir könnte auch Folgendes gefallen

Keine Kommentare

Antworten