Vegane Vielfalt

Gefüllte Berliner – Vegane Silvester Krapfen

Nach den Feiertagen ist vor den Feiertagen. Nächster Halt: Silvester! Was da natürlich nicht auf dem Buffet fehlen darf, sind selbst gebackene vegane Silvester Krapfen oder Pfannkuchen oder Berliner oder wie auch immer sie bei Euch heißen mögen. Hier zeigen wir Euch, wie Ihr diese kleinen Hefe-Leckereien einfach und vegan zubereiten könnt.

Zutaten für circa 15 Stück:

Für den Teig:

500 g Mehl
1 Würfel Hefe
250 ml Pflanzenmilch
60 g pflanzliche Margarine
50 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
etwa 1 Liter Sonnenblumenöl

Für Deko und Füllung:

1 Glas Erdbeermarmelade ohne Stücken
Zucker zum Wälzen
oder Puderzucker und Zitronensaft für den Guss
Bunte Streusel zum Dekorieren (optional)

Gefüllte Berliner dürfen Silvester nicht fehlen

Gefüllte Berliner dürfen Silvester nicht fehlen

Zubereitung:

Die Zutaten bereit legen. Das Mehl in eine große Schüssel geben. In der Mitte eine Mulde formen, in die Ihr die Hefe bröselt.

Die Hefe in die Mulde bröseln

Die Hefe in die Mulde bröseln

Die Pflanzenmilch erhitzen, bis sie lauwarm ist. Die Margarine in der Milch schmelzen und etwa einen Teelöffel Zucker hinzufügen. Etwa die Hälfte des Gemischs in die Mulde gießen. Die mit Hefe und Pflanzenmilch gefüllte Mulde mit etwas Mehl vom Rand bedecken. Die Schüssel abdecken und alles etwa 20 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Etwa die Hälfte der Pflanzenmilch-Mischung in die Mulde gießen

Etwa die Hälfte der Pflanzenmilch-Mischung in die Mulde gießen

Nach den 20 Minuten den Rest der erwärmten Milch-Mischung zum Teig geben sowie die übrigen Zutaten hinzufügen.

Die übrigen Zutaten in die Schüssel geben

Die übrigen Zutaten in die Schüssel geben

Mit den Händen alles solange zu einem gleichmäßigen Teig verkneten, bis dieser sich von der Schüssel löst und nicht mehr an den Händen klebt. Sollte der Teig dennoch zu klebrig bleiben, vorsichtig noch etwas Mehl nachgeben.

Mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten

Mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten

Den Teig für die veganen Berliner nach dem Kneten mit einem Geschirrtuch abdecken und erneut etwa 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Der Teig sollte sein Volumen dabei in etwa verdoppeln.

Den Teig an einem warmen Ort gehen lassen

Den Teig an einem warmen Ort gehen lassen

Den Teig nach dem Gehen erneut fest durchkneten, bis er eine feste aber geschmeidige Konsistenz hat. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig mit einem Nudelholz etwa 2 Zentimeter dick ausrollen.

Den Teig ausrollen

Den Teig ausrollen

Damit aus dem ausgerollten Teig auch vegane Silvester Krapfen werden, mit einem Glas (um die 7 Zentimeter Durchmesser) Kreise aus dem Teig stechen und diese auf ein Backblech setzen. Die ausgestochenen Teigkreise mit einem Geschirrtuch abdecken und weitere 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Mit einem Glas Kreise ausstechen, um vegane Silvester Krapfen herzustellen

Mit einem Glas Kreise ausstechen, um vegane Silvester Krapfen herzustellen

In der Zwischenzeit könnt Ihr das Öl zum Frittieren vorbereiten. Dafür das Sonnenblumenöl in einen hohen Topf geben. Der Topf sollte so hoch sein, dass er maximal zu 2/3 mit dem Öl befüllt ist. Das Öl auf dem Herd erhitzen. Achtet darauf, dass Euer Öl nicht zu heiß wird. Es hat die richtige Temperatur, sobald sich an einem Holzstiel kleine Bläschen bilden, wenn Ihr ihn ins Öl haltet.

Das Öl in einen Topf geben

Das Öl in einen Topf geben

Während das Öl erhitzt, könnt Ihr schon einen Teller mit Zucker vorbereiten, in dem Ihr die Berliner nach dem Frittieren wälzen könnt, falls Zuckerguss nicht so Euer Ding ist. Einen weiteren Teller legt Ihr mit Küchenkrepp aus, auf dem die Berliner nach dem Backen kurz abtropfen dürfen. Für die Füllung einen Spritzbeutel mit langer Fülltülle mit der Erdbeermarmelade bestücken. Sind die vorbereiteten Berliner gegangen und das Öl heiß genug, die Berliner nach und nach mit einer Schaumkelle ins Öl geben.

Die Berliner ins Öl geben

Die Berliner ins Öl geben

Die Berliner sollten etwa 1 bis 2 Minuten von jeder Seite benötigen, bis sie goldgelb gebacken sind. Geht dies schneller, solltet Ihr die Hitze bei Eurem Öl reduzieren. Sonst werden Eure Berliner zu dunkel, bevor sie innen durchgebacken sind. Grundsätzlich gilt, die Berliner von einer Seite solange im Öl backen, bis sich der Rand goldbraun färbt.

Die Berliner von der ersten Seite backen, bis der Rand goldbraun verfärbt

Die Berliner von der ersten Seite backen, bis der Rand goldbraun verfärbt

Verfärbt sich der Rand, die Berliner wenden und auch von der anderen Seite goldbraun durchbacken. Mit der Schaumkelle herausnehmen und auf den mit Küchenkrepp ausgelegten Teller geben. Kurz abtropfen lassen und dann im Zucker wälzen. Noch lauwarm mit der Erdbeermarmelade füllen und dann zum Auskühlen leicht aufstellen, damit die Füllung nicht direkt wieder hinaus läuft. Falls Ihr von der Zuckerguss-Fraktion seid, die Berliner nach dem Backen abtropfen lassen, füllen und erst einmal abkühlen lassen.

Die noch warmen Berliner füllen und in Zucker wälzen oder gefüllt abkühlen lassen, falls Ihr Zuckerguss bevorzugt

Die noch warmen Berliner füllen und in Zucker wälzen oder gefüllt abkühlen lassen, falls Ihr Zuckerguss bevorzugt

Für den Zuckerguss etwas Zitronensaft mit Puderzucker glatt rühren, bis der Guss eine kräftige weiße Farbe sowie eine zähflüssige Konsistenz hat. Die abgekühlten und gefüllten Berliner damit bestreichen.

Den Zuckerguss vorbereiten

Den Zuckerguss vorbereiten

Wenn Ihr wollt, könnt Ihr Eure veganen Berliner zusätzlich dekorieren. Dafür beispielsweise bunte Streusel auf den noch nicht getrockneten Zuckerguss streuen.

Die Berliner nach Belieben dekorieren

Die Berliner nach Belieben dekorieren

Mmmmmh – frische, vegane Silvester Krapfen. Viel Spaß beim Verzehren!

Übrigens: Ebenfalls eine gute Idee für das Silvester Buffet, ist unser veganer Kartoffelsalat mit selbstgemachter Soyannaise.

Die Berliner abgekühlt genießen

Die Berliner abgekühlt genießen

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

Dir könnte auch Folgendes gefallen

2 Kommentare

  • Antworten
    Stephie
    Dezember 28, 2016 at 8:44 pm

    Hallo Ihr Lieben !
    Eure Berliner sehen fantastisch aus- ich habe es befürchtet 😉
    Und Danke für die schrittweise bebilderte Anleitung- das finde ich in diesem Fall echt klasse !
    Ich habe noch nie Berliner selber gemacht- ob ich mal soll ?
    Hach- einen ganz tollen Rutsch ins neue Jahr wünsche ich Euch und freue mich auf viele weitere tolle Rezepte !
    Alles Liebe,
    Stephie

    • Antworten
      brokkolibastards
      Dezember 29, 2016 at 2:25 pm

      Hi Stephie,

      ja bitte mach doch mal selbst Berliner =) Wir würden uns freuen, das Ergebnis zu bewundern. Wir wünschen dir ebenfalls einen guten Rutsch und viel Glück und Erfolg fürs neue Jahr.

      Liebe Grüße
      Die BrokkoliBastards

    Antworten